Auszeit in der Heimat
Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com
Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com

 

 

 

Auszeit in der Heimat

Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf

 

 

 

Letzte Woche habe ich wieder mal meine Heimat besucht – die schöne Steiermark.
Grund dafür war, dass ich mit meiner Mama ein gemeinsames Wochenende in Loipersdorf verbringen durfte.
Passend zum Muttertag haben wir keine Sekunde ausgelassen und uns ein feines Mama-Tochter Wochenende gemacht.

Was genau so am Plan stand und warum es nach so vielen Jahren immer noch schön ist, Zeit mit seiner Mutter zu verbringen, das erfährt ihr nun.

 

Loipersdorf – was wo wie?

Für alle von euch, die den Ort Loipersdorf nicht kennen – das ist ein kleines Örtchen im sogenannten Vulkanland. In der Süd-Ost-Steiermark sind wir gesegnet mit heißen Quellen und heimischen Köstlichkeiten, die wir dieses Wochenende genießen durften.
Die Therme Loipersdorf selbst ist ein großes Spa- und Wellnessareal mit allem, was das Herz begehrt: Rutschenpradies für Kinder, Schaffelbad für alle über 16 Jahre, Gesundheitszentrum mit vielen unterschiedlichen Behandlungen, tolle Sauna-Bereiche, Sport & Fitness und einer wunderschönen Landschaft drumherum.
Auch wir hatten ein ziemlich straffes Programm, weil wir natürlich alles ausprobieren wollten, was es so gab.

Am ersten Tag machten wir einen kleinen Ausflug zum Buschenschank Papst, wo auch gleichzeitig eine Ölmühle zu finden war. Zum ersten Mal habe ich gesehen, wie Kürbiskernöl gemacht wird (und ich LIEBE ja Kürbiskernöl). Gestärkt mit Käferbohnen im Bauch haben wir den Krafthügel bestiegen und den Erlebnisweg erkundet.

 

Aber auch Wellness durfte nicht fehlen.
Neben der klassischen Ganzkörpermassage haben wir gemeinsam die Salzgrotte und Alphasphäre ausprobiert.
Mein persönliches Highlight war allerdings die transpersonale Klangtherapie.
Ich dachte ja, dass mein Floating Erlebnis bereits das höchste der Gefühle war, aber diese Therapie kam ziemlich nah dran.
Bei der transpersonalen Klangtherapie wirst du nach einem Vorgespräch in eine Art Trance-Zustand versetzt, in dem du dich einfach auf die Klänge im Raum einlässt (zumindest war das bei mir der Fall). Du liegst auf einem Bett, das zusätzlich auch ein Klangkörper ist, und wirst nach und nach in die Entspannung eingeführt. Während dieser 70-minütigen Behandlung werden unterschiedliche Instrumente gespielt, die dich zu deinem inneren selbst führen sollen. Ich kann es mit Worten garnicht leicht beschreiben, aber es war einfach magisch. Ich fühlte mich, als würde ich träumen, und habe immer wieder die selben Bilder vor meinen Augen gesehen, ohne dass ich an diese vorher gedacht habe.
Wirklich ein unvergessliches Erlebnis.

 

Was mir aber an dem Wochenende noch mehr gegeben hat, als diese transpersonale Zu-Mir-Findung, war die Zeit mit meiner Mutter.

Seitdem ich nun in Berlin wohne, sehe ich meine Mama natürlich nicht mehr allzu oft. Klar, wir telefonieren und skypen, aber so wirklich 24/7 habe ich sie schon lang nicht mehr um mich gehabt.
Und zum ersten Mal in meinem Leben ist es mir so vorgekommen, als würden zwei erwachsene Frauen zusammensitzen und über die Welt philosophieren.
Nicht nur Mama und Kind. Sondern Freundin und Freundin.
Und dafür bin ich wirklich unendlich dankbar.

Untergebracht waren wir übrigens im wunderschönen Sonnreich, wo wir beim Frühstück jeden Tag schon so viel Spaß miteinander hatten. Zum Abendessen gab es einen Wein und  ich interessantere Gespräche.

Alles in allem also wirklich ein gelungenes, spezielles Erlebnis, das ich so bald nicht mehr vergessen werde.

Danke an die Therme Loipersdorf für diese Möglichkeit, und Danke Mama, dass du mich nach 25 Jahren immer noch so nimmst, wie ich bin.

 

 

Auszeit in der Heimat - Mein Mama-Tochter Wochenende in Loipersdorf | www.juyogi.com