Montags-Motivation 31/07/17:
» weniger ist mehr «

Montags-Motivation 31/07/17:  » weniger ist mehr «

 

 

Montags-Motivation 31/07/17

Leben und leben lassen

 

 

Ihr Lieben…

Wow, jetzt ist es schon wieder eine Woche her, seit dem ich mich bei euch gemeldet habe.
Auch auf Social Media habe ich letzte Woche verzichtet und kaum etwas auf Instagram oder Facebook gepostet. Und erst war es für mich irgendwie komisch, nicht täglich etwas auf Instagram zu posten, aber nach ein paar Tagen hatte sich das alles schon ganz anders angefühlt.
Und genau darüber geht’s heute auch in meiner Montags-Motivation.

Früher dachte ich immer, dass ich auf Social Media alles zeigen muss, was ich unternehme.
Ich muss euch mein Essen zeigen, ich muss euch zeigen wo ich gerade hingehe, ich muss euch zeigen welches Restaurant ich gerade besuche und mit wem ich unterwegs bin.
Und dabei habe ich mich selbst dabei ertappt, dass ich oft nur deshalb in gewisse Restaurants gegangen bin, weil ich wusste, dass man dort geile Instagram Fotos machen kann.

Das ist doch absurd, oder?

Seine Freizeit so einzuteilen, wie es auf Social Media am besten aussieht.
Egal ob das Essen nun lecker ist oder nicht, egal ob es super teuer war und der Service beschissen, Hauptsache ich konnte meine Lunch Bowl posten.

Und letzte Woche hatte ich eben selten das Bedürfnis, mein Handy rauszuholen und etwas auf Instagram zu posten.
Einfach deshalb, weil das Leben manchmal viel schöner ist, wenn man es einfach mal alleine genießt.

Ohne Zuschauer, ohne Likes und ohne eine Story daraus zu machen.

Es gab so oft einen Moment, den ich gerne gepostet hätte.
Der wunderschöne Cotton Candy Himmel in Berlin, das Sushi am Freitag, der Flohmarkt am Sonntag…

Aber ich hatte wirklich aktiv drauf geachtet, nicht aktiv zu sein auf den sozialen Netzwerken.

Und genau das rate ich euch auch: lebt euer Leben genau so, wie ihr es euch wünscht.
Und nicht so, wie es die Blogger vielleicht vormachen. Wenn ihr in eine neue Stadt reist, müsst ihr nicht alle Hipster-Blogger-Lokale abklappern. Ihr könnt auch in die kleine Kneipe ums Eck gehen und eure eigene Erfahrung machen.
Lasst das Handy mal weg, denkt nicht an eure Instastory, und lebt einfach!

Pur.

Ohne Story.

Nur für dich.

 

Alles Liebe,
eure Ju